Kleintierpraxis
Tanya Mayer

Bibergerstr. 91, 82008 Unterhaching

+49 (0)89 625 8081
anrufen

Sprechzeiten:
Mo – Fr 11-12 Uhr
und 16-18.30 Uhr
nur mit Voranmeldung


Philosophie

Unsere Haustiere sind unsere besten Freunde und Familienmitglieder.

Sie sind beste Kumpels, Seelentröster und immer für uns da. Sie kennen keine schlechte Laune und wenn wir welche haben, genügt ein Blick, ein Schubser mit der Schnauze oder ein „Wuff“ bzw. „Miau“ und wir sind wieder besser gestimmt.
Unsere Tiere teilen alles mit uns – sie gehen mit zum joggen und wandern, kuscheln auf dem Sofa oder teilen nachts das Bett (jaaa, das trauen sich viele nicht zuzugeben, meine Katze darf es auch….). Unsere Tiere lieben uns bedingunglos – einfach dafür, dass wir für sie da sind.
Deswegen wollen Sie – neben Futter, Pflege, Liebe und Aufmerksamkeit auch die beste medizinische Versorgung für ihr Tier.
Sie wollen eine Medizin auf hohem fachlichen und technischen Stand. Aber Sie wollen ihr Tier auch menschlich gut betreut wissen – zugewandt, empathisch, mit Respekt für ihr Tier und seine Bedürfnisse.
Das ist das, was wir für Sie leisten wollen. Im Jahr 2002 habe ich die Praxis nach dem Tod von Dr. Norbert Wilde übernommen und weitergeführt. Zuerst im Fasangarten, seit 2013 in Unterhaching. Wir haben uns kontinuierlich weiterentwickelt und bieten ein hohes fachliches Niveau auf vielen Feldern der Tiermedizin.
Was wir sein wollen: der Hausarzt für ihr Tier. Von der ersten Vorstellung als Welpe bis hin zum alten Tier, das seinen letzten Weg gehen muss, wollen wir ihr erster Ansprechpartner sein. Alles ist in einer Hand – Sie müssen nicht jedes Mal bei einem anderen Tierarzt, der Sie und ihr Tier nicht kennt, von vorne anfangen. Wir kennen die Vorgeschichte – Sie kennen uns.

Angstfreier Tierarztbesuch

Besonders am Herzen liegt uns eine möglichst stress- und angstfreie Behandlung unserer Patienten.

Jeder kennt die Situation: die Katze klagt schon während der Autofahrt laut im Körbchen, versucht auszubrechen, nässt sich aus Panik ein oder muss sich übergeben. Der Hund legt schon 500 Meter vor der Praxis die Bremse ein und geht keinen Schritt weiter. Man ist schon am Ende seiner Nerven wenn man in der Praxis ankommt. Jeder Tierarztbesuch ist eine gefühlte Nahtoderfahrung. Sie haben schon Tage vor dem Tierarztbesuch Herzklopfen und einen flauen Magen...
Das wollen wir nicht – wir arbeiten von Welpen-/Kitten-Zeit daran, ihrem Tier zu vermitteln, dass Tierarzt nicht schlimm ist. Wir wollen Freunde sein! Deshalb bemühen wir uns immer, das zu übertragen. Ruhe, Respekt, Geduld, Gelassenheit. Viele Leckerli, Streicheleinheiten, Lob. Katzen, wenn sie ängstlich sind, mit Abstand, „langen Armen“ ohne Überwältigung anfassen. Kein Nackengriff. Kein Zwang, vor allem bei Katzen. In Härtefällen lieber eine kurze, schonende Sedation als ein Kampf, der wieder zu Vertrauensverlust führt und nur Verlierer kennt. Aus vielen Berichten wissen wir, dass es für Tierbesitzer eine extrem belastende und traumatische Erfahrung ist, hilflos zuzusehen wie das panische Tier mit Gewalt auf dem Behandlungstisch niedergerungen wird. Solche Erfahrungen wollen wir unter allen Umständen vermeiden. Gerne „üben“ wir Tierarztbesuche mit Angstpatienten. So kann in ganz vielen Fällen die Panik genommen und die Angst minimiert werden.

Terminmanagement

Wartezeit ist Lebenszeitverschwendung!

Und sie stresst Tier und Mensch gleichermaßen. Deswegen arbeiten wir (außer bei Notfällen, natürlich) ausschließlich nach Termin. Wir bemühen uns immer, ihren Wunschtermin zu realisieren. Bitte vereinbaren Sie ihren Wunschtermin online, telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular.
Bitte kündigen Sie sich, wenn Sie einen Notfall haben, trotzdem unbedingt vorab telefonisch an!
Was wir von Ihnen erwarten: Wir wollen pünktlich sein. Bitte seien Sie es auch. Wir sind derzeit terminlich stark ausgelastet, wollen aber jedem Patienten die nötige Zeit ohne Termindruck widmen. Wenn Sie zu spät sind („es waren doch nur 5 Minuten!“) fehlen uns genau diese fünf Minuten vielleicht. Oder ich hänge sie hinten dran, dann muss der nächste, der pünktlich war, warten. Oder ich muss ihm die fünf Minuten stehlen. Wenn ich einfach weitermache und den Terminplan ignoriere, kann ich ab dem dritten Patienten alles über den Haufen schmeißen. Dann kommt keiner mehr pünktlich dran und ich kann meine Terminsprechstunde bleiben lassen.
Ich bitte Sie deshalb dass Sie ihren Termin pünktlich einhalten. Am besten sind Sie bereits ein paar Minuten vor ihrem Termin in der Praxis.
Wenn Sie zum ersten Mal in die Praxis kommen (Neukunden), sollten Sie bitte 15 Minuten vor dem Termin kommen, damit die Anmeldeformalitäten erledigt werden können. Gerne senden wir Ihnen das Anmeldeformular bereits vorab per Mail, Sie können es dann schon ausgefüllt mitbringen. Das spart Zeit!
Ich bitte um Verständnis, dass ihr Termin mit großer Wahrscheinlichkeit ausfallen wird und auf einen anderen Tag verschoben werden muss wenn Sie zu spät kommen. Leider haben wir durch die hohe Termindichte keinen Spielraum, Sie dann später einzuschieben.
Vielen Dank für ihr Verständnis!

Über uns

Tanya Mayer

1992 – 1998 Studium der Tiermedizin an der LMU München
1998 – 2002 Assistenztierärztin in der Praxis Dr. Norbert B. Wilde in München-Fasangarten
2002 Übernahme der Praxis nach dem Tod von Dr. Wilde
2013 Umzug der Praxis nach Unterhaching

Herbert Neustadler

Ohne ihn läuft nichts. Termin- und Sprechstundenmanager, Wildtierbändiger, Katzenflüsterer, der Katzen ganz entspannt durch Blutentnahmen krault.

Unsere Praxis bietet helle, großzügige Räume auf insgesamt 200m²

Im vorderen Praxisbereich
Den Empfangsbereich, das Wartezimmer und den Behandlungsraum. Auch wenn die ganze Familie mit zum Tierarzt will, haben wir Platz für Sie! Im Behandlungsraum Monitor zum Betrachten der Röntgenaufnahmen. Im Sommer ist der Behandlungsraum klimatisiert.

Im mittleren Praxisbereich
Der Zahnarbeitsplatz: Prophylaxe, Zahn-OP und digitales dentales Röntgen
Labor mit Probenbearbeitung und Mikroskopierbereich
Lager für Futtermittel und Verbrauchsmaterialien

Im hinteren Praxisbereich
Aufwach- und Überwachungsstation mit Boxen und Inkubator (Wärme- und Intensivbetreuungsbox für kritische Patienten)
OP-und Röntgenbereich: digitales Röntgen, Befundungsmonitor
Steriler OP-Bereich

Unsere Leistungen





Unsere Leistungen





Die Schmerztherapie und Behandlung altersbedingter, chronischer Beschwerden ist ein wichtiger Focus der Versorgung unserer Tiere.

Gesundheitsvorsorge und Beratung

gründliche klinische Untersuchung zur Vermeidung und Früherkennung von Krankheiten.

Impfung und Impfberatung

maßgeschneidertes und individuelles Impfmanagement, auch für Auslandsaufenthalte, EU- Heimtierausweis, Titerkontrollen

Tierkennzeichnung

Elektronische Kennzeichnung mit Mikrochip

Antiparasitäre Behandlung

Entwurmung, Zecken-, Flohprophylaxe

Internistik (Innere Medizin)

Diagnostik und Therapie innerer Erkrankungen, z.B. des Gastrointestinaltraktes, der Atemwege, des Herz-Kreislaufsystems

Endokrine (hormonelle) Erkrankungen

Diabetes mellitus, Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse, Cushing Syndrom Ernährungsberatung Reiseprophylaxe

Röntgen

Digitales Röntgen für hochauflösende, kontrastreiche Aufnahmen Reduktion der Strahlenbelastung durch digitale Nachbearbeitung Ergebnisse innerhalb von Minuten Röntgenuntersuchung auf HD und ED (zugelassene Röntgenstelle), Röntgen der Wirbelsäule, Röntgenuntersuchung der Bauch- und Brusthöhle.

Zahnmedizin mein spezielles Interessengebiet!

Zahnröntgen seit 2002 intraorales Zahnröntgen Seit 2018 digitales Zahnröntgen Seit 2022 mit der neuen, hochmodernen D4 Technologie, wodurch beste Expositionen bei reduziertem Zeitaufwand (Narkosedauer!) möglich werden

Chirurgische Zahnextraktionen

Zahnröntgen die schonendste Art der Zahnextraktion, mit Wundverschluss/Zahnfleischnaht. Es verbleibt im Idealfall keine offene Extraktionswunde. Seit 2022 mit elektrischen Zahnextraktionsinstrument, welches die Extraktions- und somit Narkosezeit sehr deutlich reduzieren kann. So können u.U. auch multiple Extraktionen, die sonst auf mehrere Sitzungen aufgeteilt werden müssten, in einer Narkose gemacht werden.

Therapie der felinen chronischen Gingivostomatitis

Eine schwere, chronische Form der Zahnfleisch- und Maulschleimhautentzündung. Betroffene Katzen leiden oft extrem unter Schmerzen, können kaum fressen, sich nicht putzen. Sie haben eine deutlich eingeschränkte Lebensqualität. Je nach Schwere der Verlaufsform finden wir gemeinsam für ihr Tier das optimale Prozedere.

Zytologie/Mikroskopie

Mein zweites Lieblingshobby, nach der Zahnheilkunde Hautkrankheiten, Ohrenentzündungen, bakterielle, parasitäre und Pilzerkrankungen können schnell und mit hohem diagnostischem Wert durch die mikroskopische Untersuchung von Abstrichen und Geschabseln diagnostiziert werden. Die Entnahme ist fürs Tier nicht schmerzhaft und geht zügig. Die Proben untersuche ich an unserem High End Olympus, direkt nativ oder nach Anwendung spezieller Färbeverfahren. Auch die schnelle, wenig invasive Diagnostik von tumorverdächtigen Zubildungen der Haut, Unterhaut oder vergrößerten Lymphknoten ist möglich: die verdächtige Struktur wird mit einer feinen Nadel punktiert und mit einer Spritze Material gewonnen (sog. „Feinnadelaspiration“), welches auf einen Objektträger ausgebracht und angefärbt wird. So kann innerhalb eines Tages ohne Narkose für den Patienten eine Unterscheidung zwischen Tumor vs. Nicht-Tumor, bösartig vs. gutartig getroffen werden und die nötige Therapie besprochen werden.

Chirurgie

Alle Weichteiloperationen, wie Kastrationen bei weiblichen und männlichen Tieren, Tumorchirurgie. Abdominalchirurgie: Operationen des Magen-Darmtraktes, des Harn- und Geschlechtsapparates (Blasensteine, Kaiserschnitt, Gebärmuttervereiterung). Alle OPs werden ambulant durchgeführt, d.h. Sie bringen ihr Tier morgens und holen es einige Stunden später wieder ab.

Narkose

Modernes Monitoring mit Überwachung von Herz- und Atemfrequenz, Sauerstoffsättigung des Blutes, Kohlendioxidgehalt der Ausatemluft und Blutdruckmessung Multimodale, balancierte intravenöse Anästhesie Sauerstoffzufuhr Möglichkeit der manuellen Beatmung intravenöser Zugang aus einer Vielzahl moderner Anästhetika wird angepasst an jedes Tier und den geplanten Eingriff eine individuelle Kombination erstellt. So kann die Einzeldosis jedes Wirkstoffes und auch das Nebenwirkungspotential gering gehalten werden. Auch alte und vorerkrankte Risikopatienten können so gut und sicher anästhesiert werden.

Gynäkologie und Andrologie

Zyklusdiagnostik bei der Hündin, Vaginalzytologie, Deckzeitpunktbestimmung, Management von Fehldeckungen, Geburtshilfe und Kaiserschnitt. Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des männlichen Geschlechtsapparates, z.B. Prostataerkrankungen, chemische Kastration beim Rüden chirurgische Kastration weiblicher und männlicher Tiere

Blutuntersuchungen

Wir senden an IDEXX, eines der größten tiermedizinischen Fachlabore weltweit mit großem Leistungsspektrum. Ergebnisse haben wir i.d.R. am Folgetag. Warum kein In House – Labor, das sofort Ergebnisse liefert? Laborgeräte sind teuer in Anschaffung und Unterhalt. Das Beschicken bindet Arbeitskraft und braucht Zeit. Hochsensible Technik muss gepflegt und gewartet werden. Das kann das Großlabor besser und weniger störanfällig!

Ultraschall

durchgeführt nach Vereinbarung in unserer Praxis von Dr. Thomas Schafhauser, einem erfahrenen Kollegen der ausschließlich Ultraschall macht.

Geriatrie

Geriatrie Unsere Haustiere werden, dank guter Pflege, Ernährung und medizinischer Versorgung immer älter. Damit leiden sie, wie wir Menschen, häufig an altersbedingten Erkrankungen und Schmerzen. Gerade die Osteoarthrose ist ein bei alten Tieren sehr häufig auftretendes Problem, das die Lebensqualität der betroffenen Tiere sogar hochgradig beeinträchtigen kann.

Der letzte Weg

Einmal kommt für jeden Tierhalter der schlimmste Tag, an dem man sein geliebtes Tier gehen lassen muss. Eine ehrliche Kommunikation, wann der Zeitpunkt gekommen ist, ist für viele Tierhalter extrem wichtig, da beim eigenen Tier die objektive Beurteilung der Lebensqualität durch die emotionale Bindung schwierig ist. Sowohl die Angst, zu früh aufgegeben zu haben als auch das Tier eventuell unnötig lange leiden zu lassen kann zu großer Unsicherheit führen. Sie bekommen von mir immer meine ehrliche Meinung. Was würde ich tun, wenn es mein Tier wäre. Wir legen diesen speziellen Termin bevorzugt ans Ende einer Sprechstunde, damit wir Ruhe, Zeit, Privatsphäre haben. Auch ein Hausbesuch, damit der für viele Tiere als stressig empfundene Gang in die Praxis vermieden werden kann, ist möglich. Dies allerdings nur für unsere Patienten, die bei uns betreut wurden und wir gemeinsam zur Entscheidung gekommen sind.
Bitte haben Sie Verständnis, dass ich für Patienten anderer Tierärzte diese Leistung nicht anbieten kann.

Notfall!

Der tierärztliche Notdienst insgesamt befindet sich derzeit in der Krise. Reihenweise geben Kliniken ihre Klinikzulassung zurück, weil sie der Verpflichtung der 24-stündigen Dienstbereitschaft aus personellen Gründen nicht mehr nachkommen können. Tierhalter hingegen klagen über stundenlange Wartezeiten und hohe Kosten im Notdienst.

Ich habe in meiner mittlerweile beinahe 25-jährigen Berufstätigkeit viele Jahre freiwilligen Notdienst gemacht. Was bedeutet, dass ich mein Notrufhandy ständig bei mir hatte, nachts, am Wochenende. Viele Familienfeiern habe ich frühzeitig verlassen, um einen Notfall zu betreuen. Nur im Urlaub war das Handy aus.

Dies habe ich in den letzten Jahren sukzessiv zurückgefahren und dann ganz eingestellt. Warum? Kein Mensch, auch kein Tierarzt, kann 24 Stunden, 7 Tage die Woche rufbereit sein. Ständig unter der Grundanspannung, dass das Handy klingeln könnte und man los muss. Nicht umsonst zählt für Angestellte (gleich welchen Berufs) Bereitschaft als Arbeitszeit. Für Selbständige nicht, da gibt es auch keine Höchstarbeitszeit.
Ich bin nur ein Tierarzt – mit allen Vorteilen, die sich für die Patienten daraus ergeben (wie beschrieben). Aber eben auch diesem Nachteil.Ich kann nicht ständig meine Freizeit danach ausrichten, dass jemand anrufen könnte und ich in die Praxis muss. Meine Wochenarbeitszeit liegt regelmäßig bei 55 bis 60 Stunden, manchmal darüber. Ich brauche meine Wochenenden, um zu regenerieren und wieder voll für meine Patienten einsatzbereit zu sein.
Wenn das Handy nachts klingelt, brauche ich mindestens 45 Minuten bis ich in der Praxis bin. Dann den Patienten versorgen, Praxis aufräumen und wieder heimfahren. Dauert im günstigsten Fall drei Stunden bis ich wieder im Bett bin. Da kann sich jeder ausmalen, wie lang man das durchhalten kann. Wenn Sie jetzt der Meinung sind, dass Notdiensterreichbarkeit im Sinne der Patienten und einer optimalen Versorgung notwendig wäre, dann muss ich zurückfragen: Wären Sie gerne derjenige, dessen Tier am nächsten Tag den OP-Termin um 8.00 Uhr morgens hat? Wäre es ihnen nicht lieber, dass ich, um für ihr Tier die beste Leistung (mit dem bestmöglichen Ergebnis) zu erbringen, ausgeschlafen und voll konzentriert bin? Wie würden Sie sich fühlen wenn ich ihnen, wenn Sie ihr Tier bringen um es mir für eine schwierige OP anzuvertrauen, sage: „Es war leider eine kurze Nacht. Ich hatte von 23.30 bis 2.00 Uhr einen Notdienstpatienten. An Einschlafen war danach lang nicht zu denken, zu viel Adrenalin im System. Um 5.15 musste ich dann eh wieder aufstehen. Habe erstmal drei Kaffee gebraucht um einigermaßen wach zu werden. Jetzt schau ich mal wie gut ich klar komme.“. Ich glaube nicht, dass Sie sich gut dabei fühlen würden. Ich nämlich auch nicht. Deswegen habe ich mich entschieden, keine Notdienstrufbereitschaft mehr anzubieten. Echte Notfälle können am besten und schnellsten in der Klinik versorgt werden.

Auch Sie können als Tierhalter etwas tun, um die Notdienstkrise zu entschärfen. NOTDIENST ist für NOTFÄLLE. Also akute Erkrankungen, die ohne SOFORTIGE medizinische Intervention tödlich ausgehen würden. Also z.B. Autounfälle, plötzliche Atemnot, Blutungen, Kollaps, Bewußtlosigeit, Anfallsgeschehen, Harnröhrenverschluss.

Was ist kein Notfall (aber leider ein Großteil dessen, was im Notdienst vorstellig wird):

Durchfall und Erbrechen: ja, das ist nicht schön, aber meist nicht lebensbedrohlich. Kann es aber werden, wenn man lange genug abwartet. Warten Sie deshalb nicht ab, bis es am fünften Tag, möglichst dann Samstag Nacht, eben doch kritisch wird. Vorher zum Tierarzt!

Oberflächliche Wunden, ausgerissene Krallen, Schnittverletzungen der Pfoten: Saubermachen, Verband drauf, kann bis Montag warten außer es blutet arteriell (pulsierend) und hört nicht auf zu bluten.
Meine absoluten Lieblinge im Notdienst waren: Flöhe, Zecken und Würmer. Kein Notfall. „Der lässt sich die Zecke nicht rausmachen!“ ist NICHT lebensbedrohlich.

Ohrentzündungen, Juckreiz, gerade gefundene Knubbel unter der Haut, Scheinträchtigkeit, Husten usw. sind natürlich Zustände, die medizinischer Versorgung bedürfen. Aber eben i.d.R. nicht jetzt sofort. Eine gute Faustregel ist: Sieht das Tier so aus als ob es gleich stirbt? Wenn es sich einigermaßen normal verhält, stirbt es wahrscheinlich auch nicht.

Abholung von Arzneimitteln und Futter

Sie haben die Möglichkeit, Medikamente und Futter für ihr Tier täglich von 11-12 und 16-18 Uhr ohne Termin abzuholen.

Zahlungsweisen

Alle Rechnungen können Sie bei uns entweder in bar oder EC-Karte mit PIN begleichen. Wir akzeptieren keine Kreditkarten.

Terminsprechstunde

Bitte rufen Sie uns vor ihrem Besuch an, um einen Termin zu vereinbaren. Wir behandeln ausschließlich nach Termin.